StartseitePortalKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [WoW] Melvelith - Schwachsinn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
LeKüken
Admin


Anzahl der Beiträge : 882
Anmeldedatum : 20.11.11

BeitragThema: [WoW] Melvelith - Schwachsinn   So 20 Nov - 21:30

Schwachsinn.

Einfach nur Schwachsinn.

Melvelith stand auf einer taktisch günstig gelegenen Plattform am Hang vor Grim Batol. Die Kämpfe im Schattenhochland hatten schon vor einiger Zeit eine Schwelle überschritten, die die Grenze zwischen einer Schlacht und einem Krieg markierte. Der Zwielichtkult war besser organisiert und weitaus mächtiger unter Cho’galls Führung als irgendwer vorher vermutet hätte.

Der Pfad in die ehemalige Zwergenfestung Grim Batol war von beiden Seiten von Hängen geschützt. Das mochte früher zu Verteidigungszwecken sinnig gewesen sein. Zur heutigen Zeit jedoch sollte sich dieser Pfad als Todesfalle herausstellen. Von den höher gelegenen Plattformen an den Hängen warfen Zwielichtmagier und Schützen sowohl Kugel als auch Feuerhagel auf die anstürmenden Hordetruppen.

„Schwachsinn…“ murmelte die Todesritterin in sich hinein.

Die eisblauen Augen unter dem Helm sahen herunter zu einem erneuten Vorstoß der Horde. Wiedermals ein Möchtegernheld der meinte seine Führungsqualitäten an einem Goblintrupp beweisen zu können. Welle um Welle rannte den Pfad zur Festung entlang, nur um abgeschlachtet zu werden. Immerhin konnten diese „Helden“ nachfolgende Schlachten nicht mehr negativ beeinflussen.

Sozusagen ein gutes Ausschlussverfahren.

Am Anfang des Pfades hatte die Horde sich eine der Plattformen gesichert. Von dort wurden taktische Maßnahmen ersonnen um diesen Weg in die Festung endlich zu sichern. Bei den Taktikern dabei waren drei hirnlose, dem neuen Kriegshäuptling Garrosh treue, Orcs die nicht den Eindruck machten als hätten sie einen Sinn für Strategie und Planung. Hauptsache mit dem Kopf gegen die Wand.

Auch anwesend war ein Troll, der sich bisher noch nicht zu Wort gemeldet hatte obwohl sie nun schon seit Stunden am beraten waren. Er kaute die ganze Zeit auf einem merkwürdig knackenden Stäbchen herum. Neben ihm standen zwei Goblins, ein Mann und eine Frau, die sich angeregt über diverse Möglichkeiten zur „Sprengung des Rahmens“ unterhielten.

Melvelith seufzte ausgelassen. Sie hatte eigentlich besseres zu tun als sich um diesen Krieg zu kümmern. Bald würde der Marsch auf die Festung der Stürme beginnen, und sie musste dieses Kommando irgendwie zusammenbekommen. Eine Selbstmordmission mitten in die Festung zu krachen während um umgebenen Luftraum eine Schlacht tobte.

Wie die Goblins dafür ihre Luftschiffe aufgeben konnten war der blassen Elfe ein Rätsel.
Mitten in ihrem Gedankengang platzte die raue Stimme eines der Orcs. Melvelith hatte sich keine Mühe gemacht die Namen zu behalten.

„Wir brauchen MEHR Goblins! Sie werden nicht alle auf einmal zerschießen können!“

Die Goblinfrau meldete sich zu Wort.

„Sire, wenn wir uns nur für zehn Minuten ein Luftschiff bestellen könnten wäre der ganze Pass frei. Bis auf den ein oder anderen Gesteinsbrocken.“
„Und WIE sollen wir dann IN die Festung gelangen, Goblin?!“
„Nun… So weit habe ich noch nicht gedacht!“

Die Todesritterin seufzte ganz für sich leise in den Helm hinein. Warum sie diesem Gespräch lauschen musste war ihr ein Rätsel. Andererseits war es eine gute Methode dem Hochlord zu entgehen. Genau genommen würde dieses Gespräch nämlich weit unangenehmer werden als das derzeitige.

Das wusste Melvelith schon jetzt.

Unter der Plattform ging eine Stellung der Horde förmlich in die Luft. Der Geruch von Blut und gebratenem Fleisch stieg der blassen Elfe in die Nase. Er wühlte sie auf. Sie musste etwas tun. Untätig herumstehen würde die Lage nicht verbessern.

„Ein Luftschiff könnte das Feuer auf sich ziehen. Derweil platziert ihr unten Scharfschützen und holt diese Zauberer und Zwielichtschützen herunter. Der einzige Nachteil ist, dass die Besatzung des Luftschiffs wahrscheinlich nicht durchkommen wird.“

Melvelith konnte die Blicke der Anwesenden auf ihrem Rücken spüren. Natürlich war sie keine vertrauenserweckende Gestalt. Aber inzwischen sollten die neugierigen Blicke wirklich einmal aufgehört haben.

Inzwischen waren die Todesritter bei aller Liebe auch nichts besonderes mehr.

„Das sind Goblinleben die ihr da verschwendet!“

Einer der Orcs stampfte auf.

„Das macht ihr doch auch ohne Aufforderung selbst genug! Ihr mit eurem Sprengstoff und Erfindungen!“
„Das nennt man BERUFSRISIKO!“

Wieder entflammte eine lautstarke Debatte zwischen den „Taktikern“. Die Todesritterin grummelte in sich hinein.

Das könnte noch etwas dauern…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://balah-nor-daldieb.forumieren.net
 
[WoW] Melvelith - Schwachsinn
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Balah nor Dal'Dieb :: Geschichten-
Gehe zu: