StartseitePortalKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [StarCraft] Die Hölle von Antiga-Prime

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
LeKüken
Admin


Anzahl der Beiträge : 882
Anmeldedatum : 20.11.11

BeitragThema: [StarCraft] Die Hölle von Antiga-Prime   Sa 21 Sep - 16:18

Wieder etwas Neues von mir! Dieses Mal StarCraft aus (geplant) verschiedenen Perspektiven.
UND mit Map! Kleine Spielerei, die ich mal wieder versuchen werde, dem Geschehen nach aktuell zu halten.

Feedback erwünscht!

(Klick mich!)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://balah-nor-daldieb.forumieren.net
LeKüken
Admin


Anzahl der Beiträge : 882
Anmeldedatum : 20.11.11

BeitragThema: Re: [StarCraft] Die Hölle von Antiga-Prime   Sa 21 Sep - 16:20





Der Boden des G-226 Sanitätstransporters - umgangssprachlich als "Medivac" bezeichnet - vibrierte von einer Sekunde zur anderen heftig, als das Schiff die Grenze zum Schwarmstock der Zerg auf Antiga-Prime überwand. Lance brauchte gar nicht mehr auf den kleinen Bildschirm zu achten, welcher einer von vielen darstellte, die in seinen Marine-Anzug integriert waren, und ihm sowieso nur verraten würde, dass am Boden unzählige kleine Kackviecher nur auf ihn und seinen Trupp warteten, um ein bisschen Blut zu lecken. Diese Tatsache wurde nach dem sechsten Einsatz innerhalb von zwei Wochen auch nicht interessanter. Stattdessen prüfte er noch einmal sein C-14 Gewehr, zog den Ladebolzen vor und zurück. Volles Magazin. Damit würde er ein bisschen über die Runden kommen.

"Okay, Mädels. Unser Vikings reißen sich gerade um euch herum den Arsch auf, damit ihr diese Chance bekommt. Vermasselt sie also nicht."

Die Ansprachen von Captain Blake rissen selten jemanden des 7. Sondereinsatztrupps der Liga vom Hocker, allerdings gehörten sie irgendwie zum Ritual eines solchen Einsatzes dazu. Einige der Space-Marines standen in der Transportbucht des Medivacs, andere hatten es sich irgendwie trotz der recht ungelenken Kraftanzüge auf den an der Wand angebrachten Sitzmöglichkeiten gemütlich gemacht. Keiner der anwesenden war cool genug, nicht nervös zu sein. Das Gefühl gehörte einfach dazu, und diente nur der eigenen Sicherheit. Wer nervös war, der hatte einen wesentlich schnelleren Finger am Abzug. Und bei den Zerg kam es genau darauf an.

"Wir gehen rein, eskortieren den Ghost in die Brutstätte, jagen dort alles in die Luft, und heute Abend geht die erste Runde auf mich."

Um sich weiter zu beschäftigen, überprüfte Lance seine C-7 Pistole, genauso wie seine Stimpack-Versorgung im Anzug. Alles in Ordnung. Wenn die Rampe des Medivacs sich nicht bald senkte, müsste er tatsächlich noch ein Gespräch anstoßen, wenn er nicht hibbelig werden wollte.

Dankenswerterweise meldete Judy Bricks Stimme gerade noch rechtzeitig über den Kom-Kanal, sodass eine solch peinliche Situation vermieden werden konnte. Sie war die Pilotin und ausgebildete Sanitäterin des Transporters, und damit sozusagen die Mama des Einsatzes.
Eine verdammt heiße Mama, wie Lance fand.

"Wir sind gleich da. Der Ghost sollte..."
Sie wurde von einer rauchigen Männerstimme im Kanal unterbrochen.
"Ghost zur Stelle."
"Ehhhh... Ja. Alle auf eure Plätze. Ihr habt zehn Sekunden zum Aussteigen, dann hebe ich ab, auch wenn's einem von euch das Genick bricht."

Blake drängelte nach der Anweisung in die erste Reihe vor direkt vor der Rampe vor, drehte sich dann nochmal um und sah jeden einzelnen seines Trupps an.
"Geben wir ihnen Saures."

Jene Marines, die vorher noch herumsaßen, richteten sich auf und folgten ihren Kameraden darin, die taktischen Visiere der Anzüge herunterfahren zu lassen. Ein Klacken ging durch die Transportbucht des Medivacs, als jeder Marine noch einmal den Status seines Gewehrs checkte. Jeder, außer Lance. Der war bereits vollkommen zufrieden mit seinem Status. Die Bewaffnung funktionierte, der Kom-Kanal, das Lebenserhaltungssystem... und der kleine mp5-Player, der in Dauerschleife die besten Songs von 2504 wiedergab. Gerade lief "Sweet Home Alabama", ein Track, der noch von der alten Erde stammte.

Wenn man schon in die Hölle ging, dann bitte mit Stil. Eine solche Mentalität war aufgrund der verdammt kurzen Lebensspanne von Space-Marines weit verbreitet.
Im nächsten Moment jaulte die Hydraulik des Medivacs auf. Die Laderampe löste sich aus ihrer Verankerung, fiel kontrolliert hinab und direkt Zergschleim hinein, der beim wuchtigen Kontakt aufspritzte und das freie Sichtfeld einschränkte. Entfernt konnte man bereits die vorfreudigen Laute der Zerg-Kackviecher hören, die nur darauf gewartet hatten, dass dieser Transporter Frischfleisch landete.

"Los los los!" brüllte Blake, und stürmte zur Unterstreichung seiner Argumente bereits voran. Lance und die anderen folgten ihm, die C-14 Gewehre auf Anschlag erhoben. Die automatischen Stabilisatoren ihrer Marine-Anzüge halfen dabei, nicht auf dem glitschigen Kriecher auszurutschen, der sich merkwürdigerweise einfach überall befand, wo sich Zerg aufhielten.

Dieser Kriecher war der Grund, weshalb die Schwarmstöcke der Zerg immer gleich aussahen. Der für Antiga-Prime eigentlich übliche braune, staubige Boden war vollkommen bedeckt. Kleinere Hügel oder ähnliche Unregelmäßigkeiten wurden quasi "verschlungen" und zu pulsierenden Kriechertumoren pervertiert, die den Schleim nur noch weiter ausbreiteten. Irgendwie hatte die Umgebung damit Ähnlichkeit mit einer Wüste. Einer verdammt schleimigen, ekelerregenden Wüste. Jeder Schritt der Space-Marines platschte und schlürfte wie anhänglicher Schlamm, während sie auf die einzige Unregelmäßigkeit in der Nähe zuhielten.
Eine große, pulsierende Zerg-Brutstätte.

"Zerg von links!" Blakes Stimme klang wie ein Bellen, das Wirkung zeigte. Alle Marines hielten sofort inne, wandten sich nach links und richteten ihre Gewehre auf das nahende Rudel Zerglinge aus. Kreischend und geifernd waren diese missgebildeten Hunde unglaublich schnell. Wäre Blakes Warnung zwei Sekunden später gekommen, hätte keiner der Marines eine Chance gehabt, seine Waffe zu heben, bevor die Zerg sie erreichten.

"Feuer!"

Beinahe zeitgleich brachen die Gewehre der Space-Marines aus und feuerten einen beständigen Kugelhagel auf die nahende Horde ab. Die erste Reihe Zerglinge fiel nach den Treffern zuckend zu Boden, und wurden daraufhin einfach von den nachfolgenden Artgenossen übersprungen.

"Fresst Blei!"
"Fresst blaue Bohnen!"
"WIE GEFÄLLT EUCH DAS?!"

Immer weiter lichteten sich die Reihen des Rudels, bis auch die letzten Zerglinge durchbohrt zusammenbrachen, kurz bevor sie ihre Beute erreichen konnten. Lance zog einmal den Ladebolzen seines Gewehrs durch, und war daraufhin einer der ersten, die Blake weiter in Richtung Brutstätte folgten, die noch etwa 50 Meter von ihnen entfernt war. Als er kurz nach oben sah, konnte er riesige Mutalisken-Schwärme unter dem grauen, wolkenverhangenen Himmel von Antiga-Prime ausmachen, die sich ein erbittertes Luftgefecht mit den Vikings der 15. Liga-Staffel lieferten. Der Fleischregen, erzeugt von den Geschützen der Kampfschiffe, war richtig schön anzusehen, auch wenn Lance wusste, dass die Staffel letzten Endes verlieren würde, wenn sie sich nicht zurückzog.

Ein spitzer Stachel, der knapp neben seinem Visier an ihm vorbeizog, lenkte Lances Aufmerksamkeit wieder auf das unmittelbare Geschehen. Einige Hydralisken kamen dem Trupp von der Brutstätte aus entgegen.

"Granate!"

Blake selbst warf das kleine, dosenförmige Wurfgeschoss in Richtung der Zerg, und fing den Stachelhagel, der von den Hydralisken auf diese Geste folgte, mit dem Schulterpanzer des linken Arms ab. In der nächsten Sekunde revanchierte sich der Captain dafür. Die geworfene Granate ging hoch, entließ dutzende kleine Splitterteilchen, welche die Zerg effektiv zerfetzten. Das daraus resultierende Blutbad hatte etwas durchaus befriedigendes an sich.

"Weiter!"

Die letzten Meter zur Brutstätte überwanden die Marines recht schnell. Einige Drohnen und Brutmütter verzogen sich beim Anblick der Terraner in die "Mäuler" des Konstrukts, die sowohl Ein- als auch Ausgang darstellten. Sie wussten bereits, dass sie den Gewehren der Marines nichts effektives entgegenzusetzen hatten. Also verließen sie sich darauf, dass schnell genug Verstärkung kam.

"Stellung beziehen, wir werden hier auf den Ghost war..."

Noch bevor Blake den Befehl ganz zu Ende bellen konnte, flackerte die Luft neben ihm auf. Ein Ghost im Ganzkörperanzug, bewaffnet mit einem Scharfschützengewehr, wie man es von dieser Sorte Agent kannte, erschien aus dem Nichts und zog einmal bestätigend am Ladebolzen seiner Waffe. Er war Lance durch diese Geste irgendwie sympathisch, auch wenn er diesen Ghost-Genossen nicht wirklich über den Weg traute. Egal, was für einen PI-Wert sie hatten, irgendwie konnten diese Typen halt Gedanken lesen und Gehirne schmelzen. Also ging Lance ihnen lieber weiträumig aus dem Weg.

"Ghost zur Stelle." wiederholte der Agent, und übernahm ohne weiter auf Blake zu achten die Befehlsvergabe. "Du, und du..." Er zeigte auf Lance und einen anderen Marine. "... Ihr beide folgt mir rein. Der Rest hält die Stellung, bis wir uns zurückziehen."

Captain Blake wirkte nicht allzu sehr amüsiert über die Tatsache, dass er einfach so übergangen wurde. Schließlich fügte er sich allerdings der Hierarchie, und bellte weiter, wie er es am besten konnte.

"Lance, Daniels, ab mit euch! Der Rest von euch Lahmärschen gibt mir einen Statusbericht. JETZT!"

Auch wenn Lance ebenfalls nicht begeistert war, so wusste er doch, auf welchen Einsatz er sich eingelassen hatte. Also murrte er nicht, sondern folgte dem Ghost schlicht und ergreifend in Richtung des Mauls, welches den nächsten Eingang zur Brutstätte markierte. Das Ding konnte ein ganzes Rugby-Feld in Beschlag nehmen, so groß und fett war es. Zum Glück würde sein Anzug ihn vor dem Gestank schützen. Allerdings konnte er ihm nicht das ungute Gefühl nehmen, ein lebendes Wesen zu betreten, als er den Fuß nachfolgend ins Maul der Brutstätte setzte.

Immerhin kam "Shit bricks" von Kayzee D. als nächstes auf seiner Playlist. Den Song mochte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://balah-nor-daldieb.forumieren.net
Vleit



Anzahl der Beiträge : 188
Anmeldedatum : 30.11.11

BeitragThema: Re: [StarCraft] Die Hölle von Antiga-Prime   Mi 25 Sep - 23:02


Sehr, sehr geil!

Es ist nicht mein Universum, also nicht unbedingt etwas, was mich wahnsinnig fesselt, aber der kleine Vorgeschmack den du auf den Schirm gezaubert hast lässt mich nochmal drüber nachdenken : D

Einfach toll zu lesen! *flaus* :3

Kritik ist ausverkauft *nick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [StarCraft] Die Hölle von Antiga-Prime   Heute um 23:02

Nach oben Nach unten
 
[StarCraft] Die Hölle von Antiga-Prime
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Balah nor Dal'Dieb :: Geschichten-
Gehe zu: