StartseitePortalKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Desirée: Rückkehr ins Leben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
DatSchaf



Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 25
Ort : Wunderland

BeitragThema: Desirée: Rückkehr ins Leben   Di 28 Mai - 14:25

Das Holoterminal klingelte und blinkte, das Menschliche Auge der kürzlich Befreiten öffnete sich langsam. Ihr Schädel brummte, auf ihrer Brust lag jemand und sie hatte einen widerlichen Geschmack im Mund. Ja ihre Freiheit zu feiern war eine gute Idee.
Als sie sich im Bett des Hotels auf Nar’shadar erhob, schob sie erst mal die Tote Twi’lek, welche auf ihrer Brust lag zur Seite, das Holoterminal welches sie weckte wurde ignoriert und sie stieg aus der Blutlache welche die Twi’lek im Bett hinterlassen hatte, zu viel um bereits getrocknet zu sein, und sie verschwand im Bad.

Als sie wieder aus dem Bad trat, blinkte das Holoterminal immer noch, schien wohl dringend zu sein. Vielleicht war es Darth Vhem oder ihre Schülerin, jedenfalls konnte sie oder er warten.
Die Cyborg trat zu ihrer Rüstung, stieg in die Stiefel welche sich um ihre Beine schlossen, sich mit den Verbindungen ihres Körpers einigten, stellte sich in die Offene Rüstung welche sich ebenfalls mit ihrem Körper verband und sich um diesen Schloss. Sie keuchte stark und biss sich auf die Lippen um einen Schrei zu unterdrücken als sich die Stecker in ihre Wirbelsäule und ihren Nacken bohrten. Als die Rüstung geschlossen ist brach sie mit einem Dumpfen Klang auf die Knie zusammen, erst mal zu Atem kommend.

Als die Cyborg ihren Computer an die Gesichtskybernetic anschloss, stand sie auf und trat endlich ans Holoterminal, nahm den Anruf an. Das Holobild eines Rattataki erschien: „Ah, Endlich… für jemanden der so viel so schnell braucht lässt du mich lange warten… aber egal, ich habe deine Liste angesehen und mich erkundet, und habe sie bereits abgearbeitet.“ Die Cyborg schmunzelte nur: „Wann ab isch es?“ „in Zwei Tagen hab ich alles auf Lager, ich übertrage dir die “Rechnung“, ach und ich hab noch etwas wovon ich weiß dass es dir sehr gut gefällt, eine Biomechanische Werkstatt“ der Twi’lek grinst, laut Brüllt die Cyborg „B.M.W!!! ich ne-me es!“ „Sehr gut, ich melde mich“ Damit erlosch das Holo, die Cyborg stampfte durch den Raum. Blut und Körperteile, ebenso die Intakte Twi’lek Leiche versauten den Raum, aber war ja egal, war ja nicht ihre Wohnung.
Sie stellte den Timer einer Sprengdrohne und schob sie unters Bett.

Mit dem Gedanken „Ich muss diese winzige Darth kontaktieren“ setzte sie ihren Helm auf, aktivierte ihren Jetpack und verschwand in den Tiefen Nar’shadars, zurück blieb nur eine Explosion, aber das war auf Nar’shadar ja nun wirklich nichts Besonderes.


<< SOOOO, ich hab mich mal wieder am schreiben versucht und bin natürlich wie immer für Kritik und Rat offen um mich zu verbessern^^ zu dem noch eine kleine Zeichnung von ihr, eins von vorne mit Kleidung versuche ich auch noch anzufertigen

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Desirée: Rückkehr ins Leben
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kurzgeschichte: Das Leben in Animal Crossing-neuanfang
» Das Leben in Brisbane
» Ein wundervolles Leben
» Ein Leben in Meeri *.*
» Das Leben in Shinsei

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Balah nor Dal'Dieb :: Geschichten-
Gehe zu: