StartseitePortalKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das Banthaweib und der Darth

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
DatSchaf



Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 25
Ort : Wunderland

BeitragThema: Das Banthaweib und der Darth   Fr 6 Jul - 15:59

ich hab nach langer zeit mal wieder versucht eine geschichte zu schreiben... ich hoffe sie ist nicht allzuschlecht... ich hoffe ihr habt rotzdem vergnügen^^

Korriban bei Nacht, Darth Trekto wartete auf seine Schülerin, ungeduldig war er nicht, er war es mittlerweile gewohnt dass sie nie Pünktlich ist, und jedes mal wenn er auf sie wartete musste er an den gleichen Moment denken, das erste Treffen... Die Meister der Rattataki hatten sich wenig um ihr Auftreten geschehrt, jedoch waren das Frisch ernannte Lords... er selbst war ein Darth, und seine Schülerin sollte nicht wie eine Sklavin aussehen, damals traf er sie, gekleidet in Lendenschurz und Busenhalter aus Leder, Stiefeln, Handschuhen und Schulterschutz aus Fell, und neben ihrem Lichtschwert hing eine Primitive Axt. Jedoch staunte er auch damals nicht schlecht,  er selbst war mit seinen 1,60 metern ein sehr kleiner Sith, und auch eher Schwächlich gebaut, jedoch gleichte er das mit seinen Fähigkeiten die Macht zu nutzen aus. Noch heute bewundert er seine Schülerin wenn sie erschien wie beim Ersten Mal. mit ihren 2.01 war sie eine verdammt grosse Frau, vorallem für ihn. Die Muskulatur war dermassen Ausgeprägt dass es ihn immer noch erschaudern liess, und denoch hatte sie etwas anziehendes. Und so oft er sich dabei auch erwischte ihren Körper zu begaffen wie ein alter  Lustmolch, musste er sie denoch in was Eleganteres einkleiden. Das jedoch stellte sich als Schwieriger heraus als er dachte... Roben für Männer, passten ihr in Armen und Beinen, jedoch nicht im Brust und Hüftbereich, er musste ihr also eine Herstellen lassen, und das für eine menge Credits, und als wüsste sie dass er das dachte kam sie angetreten, und der Sith fluchte leise. die Rattataki hatte die Arme abgerissen und den Rock ebenfall aufgerissen um bewegungsfreiheit zu haben, das rechte ihrer kräftigen Beine war zu sehen. Die Rattataki kam auf den Alten Sith zu, knurrte kurz zur begrüssung, er hatte sich jedoch bereits an ihre respektlose Art gewohnt, immerhin war ihr Loyalität sehr wichtig, was ihm gefiel, diese Frau würde seinen Rücken mit einer Hand zerbrechen können, dann sprach er "Du bist zu spät wie immer... komm ich erkläre dir auf dem Weg unsere Mission" ohne ein Wort zu sagen folge sie ihm zum Schiff "wir werden auf einem Kreuzer erwartet, sollen uns mit einem Jedi treffen, genaueres musst du nicht wissen, jedoch wärs mir eine Freude wenn wir das Friedlich lösen können also halte dich zurück, schaffst du das?" Die Rattataki schmunzelte "Glaubt ihr daran?" "Nein, ich bin auf einen Kampf vorbereitet, haubtsache wir bekommen das Holocron"

Kurze Zeit später landete die Fury im Hanger des Republikkreuzers, die beiden Jedis warteten alleine, wie vereinbart, jedoch die Lichtschwerter in der Hand. Die Beiden Sith traten auf sie zu, Der Mensch war eindeutig der Meister, wenn er auch noch recht Jung schien, sein Padavan eine Twi'lek, deren Blick erst zum Freien Bein Xeenjas wandert, dann entsetzt zu deren Gesicht. Xeenja grinste breit: "Wollt ihr auch?" "Pscht." wendete Darth Trekto ein. Der Jedimeister musterte das Sithmonster ebenfalls, umschloss das Schwert etwas fester, scheinbar jederzeit für den Kampf bereit. "Habt ihr den Gefangenen?" fragte er, "auf dem Schiff, das Holocron?" Der Jedi zog das Holocron hervor, und Darth Trekto wollte danach greifen als Peng, die Faust der Rattataki im Gesicht der Padavan landete und diese zu Boden geschleudert wird, sofort werden Zwei Doppelschwerter und zwei Einzelklingen Gezündet und es wird wild aufeinander geprügelt, der Jedimeister parierte alle vier gegnerischen Klingen, er war eindeutig schnell. Die Padavan hatte sich kurz darauf auch aufgerappelt, ihr Lichtschwert gezündet und stürmte mit in den Kampf, welcher sich spaltete, die Meister kämpften unter Sich, die Schüler ebenfalls,  jedoch weichte die Wilde Sith nur ihren Schlägen aus, konzentriert beobachtete sie deren bewegung, überlegte sich ihre Konter, das Muster wurde schnell erkannt: jeder fünfte Angriff der Padavan war ein Stich, sie würde zur seite ausweichen, den Ellenbogen ins gesicht schmettern, die Waffe wegschlagen und mit ihrem Schwert köpfen... Wie erwartet kam der Stich, ausweichen zur seite, Ellbogen in das Gesicht, Schlag gegen die Hand - entwaffnet. Die Doppelklinge wird gehoben, als ein Lichtschwert geflogen kommt und jenes in zwei teile schneidet. Der Jedi hatte ihren Meister zurück geworfen um seine Schülerin zu retten, doch würde es nichts helfen, ruckartig wurde die Twi'lek am Hals gepackt, mit einem Ruck wurde die immer noch benommene Frau über die Schultern geworfen, den zweiten Arm um die Hüfte und KNACK. Die vor Pein Schreiende Padavan fiel zu Boden, zuckte heftig, der Jedimeister Schrie auf, fing gerade seine Waffe wieder auf und schleuderte einen Kontainer gegen Darth Trekto um ihn weiter ausser gefecht zu setzen, was ihm auch gelang, mit lautem Brüllen stürmte er nun die Rattataki an, kochend vor Zorn, nicht gerade Kodexgemäss, doch würde das sein Untergang sein. Xeenja schloss die Augen, sein Grunzen und Brüllen, das Surren des Lichtschwertes würden genügen um auszumachen wo er ist, sie sah sich wieder in der Arena, die Jubelnde Menge, die sehen wollte wie sie leute tötete nur um zu überleben, sie folterte um als preis ein stück Brot zu bekommen, der Jedi kam näher, sie würde ihm ausweichen, in seiner Wut werden die Angriffe unkontrolliert sein, sie würde ihm bei der ersten gelegenheit Schwert und Hand packen, schlag auf den Ellenbogen, er war nicht sonderlich kräftig gebaut, er würde brechen, während er noch mit dem schmerz ringt, Kopfnuss, macht ihn benommen, einen Kinnhacken, wird ihn zurückwerfen, und mit seinem Eigenen Schwert enthaubten noch bevor er auf dem Boden aufschlägt. Sie öffnete die Augen, genau im rechten Augenblick, mit einem Schrei wurde das Schwert wie ein Speer gen Magengegen gestossen, sie wich nach rechts aus, packte seine Rechte Hand und den Schwertgriff, "Krack" die Rechte Faust brach den Arm des Jedi, er liess das Schwert los, es schaltete sich ab, ihr Kahler Schädel schoss vor, traf seine Stirn und riss diese auf, die Rechte Faust traf sein Kinn, warf ihn zurück, auch diese Knochen brachen, eine Seite des Schwertes wurde aktiviert, und nach einem Sauberen Schnitt landete der Körper auf dem Boden, der Kopf landete neben der Padavan, welche immer noch vor schmerzen wimmerte.
Darth Trekto der sich mittlerweile wieder aufgerappelt hatte ging auf seine Schülerin zu, seine Schwerter trug er nicht mehr bei sich. Xeenja trennte gerade das Bein der Padavan ab, um ihren Kopf dann damit zu zerschmettern. Unötige Brutalität wie der Darth fand, jedoch hatte sie sich den Spass verdient "Wo muss das Holocron hin Meister?" Fragte die Rattataki als sie auf den weitaus kleineren Sith zutrat. "Korriban, wieso fragst..." wurde er unterbrochen als das Knie der Schülerin seinen Magen traf, so hard dass er sich übergab, das erbrochene floss über das Weisse Bein "Ihr seid zu schwach" meinte sie als er ihre Hände an seinem Kopf spürte und er konnte nicht verhindern dass sie sein Genick brach...


Und damit verzieh ich mich!*auf schaf steig und davon reit*


Zuletzt von Xeenja am Di 7 Jan - 17:16 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Puderzucker
Admin


Anzahl der Beiträge : 497
Anmeldedatum : 20.11.11
Alter : 26
Ort : Schweiz

BeitragThema: Re: Das Banthaweib und der Darth   Sa 7 Jul - 23:32

Warum hab ich jetzt angst um serenthar? Q,Q

Wenn ich dir nen schreiberischen tipp geben darf... Mach kürzere sätze mit mehr punkten anstatt tausend kommas xD und mehr ansätze, dann wirds leserlicher ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://jerya.deviantart.com/
LeKüken
Admin


Anzahl der Beiträge : 882
Anmeldedatum : 20.11.11

BeitragThema: Re: Das Banthaweib und der Darth   So 8 Jul - 11:57

Ich hab dir ja schon meine Kritik gegeben. Die Geschichte an sich ist interessant...
... die Verpackung eine Zumutung x)

Aber ich bin gespannt wie es weitergeht, nichtsdestotrotz! LeKueken ist leicht zu begeistern!

Und...
Starcraft 2 ist prima -_- *Todesblick des Grauens*


FÜR DEN SCHWARM!
*vanish*
LeKueken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://balah-nor-daldieb.forumieren.net
DatSchaf



Anzahl der Beiträge : 163
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 25
Ort : Wunderland

BeitragThema: Re: Das Banthaweib und der Darth   Mo 9 Jul - 14:49

Hab Angst um Seren, denn sie wird ihn noch gaaaaaaaanz oft vermöbeln!!!! xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Banthaweib und der Darth   Heute um 23:01

Nach oben Nach unten
 
Das Banthaweib und der Darth
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Balah nor Dal'Dieb :: Geschichten-
Gehe zu: